Resilienz

Resilienz ist in aller Munde- aber was bedeutet Resilienz eigentlich genau und wie kann sie uns in unserer täglichen Arbeit im Rahmen des Betrieblichen Eingliederungsmanagement unterstützen?

Die Resilienzforschung ist zwar noch recht jung, sie konnte aber schon Einiges herausfinden, was wir uns in der Arbeit im BEM zu Nutze machen können.

Alle, die im Rahmen des BEM oder ähnlichen Berufsfeldern tätig sind, werden in diesem 2-tägigen Training alles Wissenswerte über Resilienz kennenlernen. Zudem entwickeln sie wertvolle Strategien, ihr persönliches Resilienzmanagement zu etablieren und zu erhalten. Selbstverständlich wird zudem der Transfer in den Berufsalltag stets im Blick behalten.

Inhalte und Lernziele des Trainings:

Was verstehen wir unter Resilienz? - und warum gewinnt sie immer mehr an Bedeutung für uns?
Welches sind die einzelnen Resilienzfaktoren - wie können wir sie individuell trainieren?
Welche Strategien gibt es, innere Stärke auch in angespannten Zeiten zu entwickeln und zu erhalten?
Die Teilnehmer/innen lernen die einzelnen Resilienzfaktoren intensiv kennen und erhalten Anwendungsmöglichkeiten und Übungen, nachhaltig innere Widerstandsfähigkeit aufzubauen.

Die Resilienzfaktoren:

  • Emotionssteuerung
  • Impulskontrolle
  • Realistischer Optimismus
  • Zielorientierung
  • Selbstwirksamkeitsüberzeugung
  • Empathie
  • Netzwerkorientierung

Zielgruppe:
Zertifizierte Disability Manager (CDMP), BEM-Berater, BEM-Beauftragte, Personalvertretungen, Personalverantwortliche und sonstige Interessierte, die sich effektiv und nachhaltig mit dem Phänomen Stress auseinandersetzen möchten

Teilnahmevoraussetzungen:
Erwünscht ist die Bereitschaft zur Selbstreflexion und das Einbringen persönlicher Sichtweisen und Erfahrungen.

Dauer: 2 Tage
Termine: 3. und 4. Dezember 2018, jeweils 9.00-16:00 Uhr
Ort: Tagungshaus DPSG Rolandstr. 61, 50677 Köln

Kosten:

Für Firmenkunden:
439 € (ohne Übernachtung) inkl. Kaffeepausen
519 € (mit 1 Übernachtung und 1 Frühstück)
(dies bitte frühzeitig mitteilen!)

Für Privatkunden:
Die Seminargebühr für gesetzlich Versicherte beträgt 275 € inkl. Tagungsgetränken. Hierbei handelt es sich um einen Präventionskurs gem. Paragraph 20 Sgb V. Bei vollständiger Teilnahme können Sie einen Zuschuss Ihrer Krankenkasse erhalten. Bitte sprechen Sie hierzu mit Ihrer Krankenkasse.

Jetzt für das Training anmelden

Schön, dass Sie sich für das Training „Immer für alle da? In Balance! Stresskompetenz im Beruf“ interessieren. Hier können Sie sich anmelden.

 





Ich habe die AGB gelesen und bin mit ihnen einverstanden.

Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen finden Sie hier als PDF-Datei.