Ausbildung

  • Diplom-Sozialpädagogin
  • Betriebliches Gesundheitsmanagement (IHK)
  • Disabilitymanagerin (CDMP)
  • Trainer (IHK)
  • Systemische Beraterin (DGSF)
  • Kursleiterin für autogenes Training
  • Stressmanagementtrainerin (AHAB)
  • Expertin für Prävention von psychischen Belastungen und Erkrankungen

Karolin Schilp

Bereits während meines Studiums der Sozialpädagogik lag der Schwerpunkt auf klinischer Psychologie und familien- und personenzentrierter Beratung. Schon damals habe ich mich mit der positiven Wirkung des Humors in Beratung und Therapie befasst.

In meiner 15-jährigen Beratungspraxis habe ich zunächst im klinischen Bereich psychiatrische und neurologische Patienten und deren Angehörige ressourcenorientiert begleitet. Im Rahmen des Projektes der Aktion Mensch „Netzwerk für psychisch belastete Familien“ entwickelte ich mit Eltern und Kindern individuelle Vorsorgekonzepte für die psychische Gesundheit der Kinder. 2008 war ich an der Implementierung des Betrieblichen Eingliederungsmanagements (BEM) der Uniklinik Köln maßgeblich beteiligt. Bis 2017 habe ich dort als BEM-Beauftragte Beschäftigte und Führungskräfte zu Fragen der Gesunderhaltung beraten und Betroffene auf dem Weg zurück in einen gesunden Berufsalltag begleitet. Seit 2014 bin ich darüber hinaus selbständige Trainerin für Resilienz und Stressmanagement. Die Vermittlung von Resilienz liegt mir sehr am Herzen, da ich bei vielen Menschen erlebe, wie sehr wir davon - nicht nur im Beruf - profitieren können.

Im BGM sind neben der übergeordneten Beratungsaufgabe meine Schwerpunktthemen Betriebliches Eingliederungsmanagement, praktisches Stressmanagement, Bedeutung und Herkunft von Resilienz in der modernen Arbeitswelt, Psychische Belastungsformen am Arbeitsplatz sowie Gesundes Führen. SEIT 2017 bin ich mit meinem Konzept „Gesund im Pflegeberuf“ als Dozentin an der Ausbildung der Schüler und Schülerinnen der Gesundheits- und Krankenpflege am Krankenhaus Porz beteiligt.